Woran erkenne ich Scientology?

Heute möchte ich meinen Lesern am Beispiel der relativ neuen oder bisher unbekannten Tarnorganisation „Skyhigh“ skyhigh[dot]at erklären, wie eine Tarnorganisation Scientologys erkannt werden kann.

Zum einen ist es manchmal sehr hilfreich sich den Betreiber der Seite bzw. das Impressum anzusehen. Dies ist in diesem Beispiel: Gabriela Thorwartl.

skyhigh1

In diesem Impressum finden sich schon starke Anzeichen, dass es sich bei dieser Seite um Werbung für Scientology handelt. Der Begriff „Auditor“ ist erwähnt und die Tarnorganisation „I Help“. Hinzukommt die Erwähnung von „Hubbard“, dem Sektengründer. Manchmal ist es jedoch nicht so „leicht“ ersichtlich, wie in diesem Beispiel. Hilfreich ist die Seite http://www.truthaboutscientology.com/ auf dieser werden Scientologen veröffentlicht, die in Scientology Publikationen erwähnt wurden. Wichtig ist aber auch zu wissen, dass ausgestiegene Scientologen ebenfalls dort erscheinen und nicht jeder aktive Scientologe dort aufgeführt ist. In diesem Fall sieht dies dann so aus:

skyhigh2

Der letzte Eintrag ist aus dem Jahr 2010, also noch recht „frisch“ in Zusammenhang mit der „Skyhigh“ Internetseite kann man nun davon ausgehen, dass Frau Thorwartl immer noch Scientologin ist.

Auch wird auf der Seite der scientologische OCA Test (Oxford Capacity Analyse) angeboten. Eines der Lockangebote Scientologys und immer ein klarer Hinweis, dass sich hinter dem Angebot, die Scientologyorganisation versteckt.

skyhigh3

Auch in der Literaturliste erscheinen die Scientologybroschüren, „Der Weg zum Glücklichsein“ und die Scientology Publikation „Probleme der Arbeit“. Schaut man sich diese genauer an, dann sieht man wieder den Namen L. Ron Hubbard.

skyhigh

Nicht jeder Mensch weiß, dass der „Weg zum Glücklichsein“, der „OCA Test“ oder z.B. der Begriff Auditing scientologisch ist, deswegen gibt es diese Liste in der die wesentlichen Werbemaßnahmen Scientologys erwähnt werden und ganz einfach überall, wo Hubbard erwähnt wird ist Scientology drinnen.😉

18 Gedanken zu “Woran erkenne ich Scientology?

  1. Schönen Dank Frau Scheffler,

    daß Sie Frau Thorwartls „Executive Enhancement Program“ werbewirksam auf Ihrer Seite veröffentlichen.
    Ich kenn die Frau überhaupt nicht und viele haben sie bisher auch nicht gekannt. Sie haben sie ins Rampenlicht gestellt, danke noch mal.

    Aktiv und erfolgreich, das kann ich von Ihrem Blog leider, leider nicht behaupten,
    wenn Sie Ihre Leser nach Jahren Ihrer Aufklärung noch das kleine Einmaleins der Scientology wiederkäuen müssen.
    Was ist ein Auditor?
    Wer ist LRH?
    Das wird nichts, die erkennen Scientology nie wenn Sie sie in dieser Form aufklären

    Wie soll das erst werden wenns ans Eingemachte geht?
    Wo ist überall Scientology „drin“?

    Ich konnte mich nicht zurückhalten mit meinem Kommentar, dieser Post von Ihnen ist zum Grinsen und zeigt einmal mehr die Sinnlosigkeit Ihres ganzen Unterfangens.

    Wer ist Scientologe?
    Wer nicht?

    Können Sie Leute auf der Straße eigentlich noch wertfrei betrachten bei soviel Voreingenommenheit?

    Wenn Sie einer scharf mustert?
    Wenn einer immer die gleiche Frage stellt weil er noch keine Antwort bekommen hat?
    Wenn Ihnen einer eine präzise Anweisung gibt?
    War das jetzt ein Scientologe? Oder vielleicht doch nicht?

    Das würdet alles schon sehr paranoid sein. In Ihrem BlogPoster-Kreis habe ich schon einige mit diesen Merkmalen registriert.

    Tschuldigung, muß beim Thema bleiben.
    Woran erkennen Sie selbst, Frau Scheffler, Scientology? Das ist die bessere Frage.
    Und die Frage sollten Sie beantworten können, um nicht unglaubhaft zu werden in Ihrer gesamten „Aufklärungsarbeit“..

    Dieser Kommentar ist nicht vom Thema abgewichen,
    Dieser Kommentar ist für die Mehrzahl der Dynamiken nützlich.
    Nur deshalb mein Kommentar.

    • Also, paranoid ist für mich jemand, der über einen Blog, den er angeblich langweilig findet, eine Statistik führt, wieviele Beiträge kommentiert werden.

        • Also Hubbard geschädigt sind doch offentlich Sie, Frau Scheffler, wenn Sie so einen Blog gegen Scientology betreiben.. Was ist nur los mit Ihnen

          Nochmal die Frage, Frau Scheffler:
          Woran erkennen Sie selbst Scientology?
          Ich erwarte Ihre fachfrauliche Auskunft, und die werte Leserschaft dieses Blogs eventuell auch.

          • RussKaja, dies ist mein Blog. Ich schreibe die Artikel und diese geben meine Meinung wieder. Also ist deine Frage völlig unbegründet. Mein ganzer Blog beschäftigt sich mit Scientology, mit der Tech, mit dem psychischen Kindesmissbrauch, mit der Abhängigkeit und Ausnutzerei von Menschen etc. Mein Blog insgesamt sagt alles, was ich über Scientology denke aus und alles was ich an der Scientologyorganisation anprangere steht auch hier. Lies einfach meinen Blog ganz genau, dann verstehst du, was ich über Scientology denke, woran ich Scientology erkenne und was Scientology in Wirklichkeit ist.

            Nebenbei RussKaja richtet sich mein Blog nicht gegen euch Scientologen, ihr seid Opfer und leider auch Täter in einer Person. Dieser Blog richtet sich gegen die Scientologyorganisation. Dies steht links und rechts oben auf meinem Blog. Wenn insbesondere du dich davon persönlich angegriffen fühlst, dann ist dies dein Problem und nicht meins. Aber vielleicht denkst du mal darüber nach, warum ich dich hier auf meinem Blog kommentieren lasse, woanders wirst du gar nicht erst veröffentlicht.

            Meine Frage an dich, woran erkennst du denn Scientology und warum muss die am schnellsten wachsende Religion der Welt überhaupt mit Tarnung arbeiten? Da stimmt doch irgendetwas nicht und tief in dir drinnen weißt du es.

            • Nochmal die Frage,Frau Scheffler:
              Woran erkennen Sie selbst Scientology?

              Kurz und bündig, ohne viel WischiWaschi, wenns möglich ist. Sie haben das Thema angestoßen

              Und von welcher Tarnung reden Sie überhaupt?

              An jeder Org und Mission steht ein riesiges Schild und weist darauf hin daß hier Scientology praktiziert wird.
              Und um zB einen Test zu machen muß jeder der lesen kann und nicht vollständig blind durch die Gegend läuft,sich in so ein Gebäude bewegen. Aus eigenem Entschluß.Will er es im Internet machen, stößt er auf deutlich dargestellte Seiten.

              Was wollen Sie eigentlich mit Ihren Behauptungen dem Normalbürger unterstellen?
              Daß er Scientology nicht erkennt?
              Also ich bitte Sie, da sind Sie aber ganz schön abgebogen in Ihrer Aufklärung. Sie bringen da Ihre ganz persönliche frustrierte Note mit rein.

              Vor ein paar Tagen hatten Sie mich noch auf andere Blogs wie den ESMB eingeladen, gilt das jetzt plötzlich nicht mehr? Wechseln Sie so schnell Ihre Meinung?

              Tut mir irgendwie leid für Sie, aber nicht mal der Staat interessiert sich für Ihre Belange.
              Aber um beim Thema zu bleiben: Woran erkennt man Scientology?
              Sie antworten, nicht ich.

              Nochwas: Amager Boulevard. Scientology ist in Kopenhagen könnte man sagen seit Jahrzehnten eine Institution Wen wollen Sie und das Ding eigentlich warnen? Touristen? Aufgeklärte Dänen?

              • Russkaja:
                „Nochmal die Frage,Frau Scheffler:
                Woran erkennen Sie selbst Scientology?“

                Scilon Tech… Können Fische fliegen?

                Russkaja:
                Kurz und bündig, ohne viel WischiWaschi, wenns möglich ist. Sie haben das Thema angestoßen

                ScilonTech… Können Fische fliegen. Hubbardsche Verwirrtechnik. Meine Thema war Tarnorganisationen der Scientologyorganisation.

                RussKaja:
                Und von welcher Tarnung reden Sie überhaupt?

                An jeder Org und Mission steht ein riesiges Schild und weist darauf hin daß hier Scientology praktiziert wird.

                ScilonTech. Ich schrieb über Tarnorganisationen nicht über Orgs.

                Ruskaja:

                Und um zB einen Test zu machen muß jeder der lesen kann und nicht vollständig blind durch die Gegend läuft,sich in so ein Gebäude bewegen. Aus eigenem Entschluß.Will er es im Internet machen, stößt er auf deutlich dargestellte Seiten.


                ScilonTech… und die oben erwähnte Internetseite ist nur ein Traum, wie vieles andere auch.😉 Was ist z.B. mit den ganzen WISE Unternehmen, die Kurse anbieten für Geschäftsleute? Was ist mit den Nachhilfeinstituten, die im scientologischen Sinne von Scientologen geführt werden? Hinweise finden sich dort höchstens im Kleingedruckten und meist stehen dort auch nur Tarnorganisationen.

                RussKaja:
                Was wollen Sie eigentlich mit Ihren Behauptungen dem Normalbürger unterstellen?
                Daß er Scientology nicht erkennt?
                Also ich bitte Sie, da sind Sie aber ganz schön abgebogen in Ihrer Aufklärung. Sie bringen da Ihre ganz persönliche frustrierte Note mit rein.

                ScilonTech… und lol…

                RussKaja:
                Vor ein paar Tagen hatten Sie mich noch auf andere Blogs wie den ESMB eingeladen, gilt das jetzt plötzlich nicht mehr? Wechseln Sie so schnell Ihre Meinung?

                ScilonTech… Wo schrieb ich, dass die Einladung hinfällig ist? Gerne würde ich mit dir dort diskutieren, aber du kommst ja nicht. Zu viel Entheta? Nebenbei ESMB = Blog lol… ESMB ist ein Message Board betrieben von Ex Scientologen. Ein Forum um sich auszutauschen.

                RussKaja:
                Tut mir irgendwie leid für Sie, aber nicht mal der Staat interessiert sich für Ihre Belange.
                Aber um beim Thema zu bleiben: Woran erkennt man Scientology?
                Sie antworten, nicht ich.

                ScilonTech… Können Fische fliegen? Sind wir beim „Alice im Wunderland angekommen?“ Brauchst du ein Aschenbecher, den du jetzt dazubewegen kannst, dass er fliegen kann. „Steh auf?“ Deine TRs hast du gut gelernt.😉 Kurz Mein Blog, meine Regeln.

                RussKaja:

                Nochwas: Amager Boulevard. Scientology ist in Kopenhagen könnte man sagen seit Jahrzehnten eine Institution Wen wollen Sie und das Ding eigentlich warnen? Touristen? Aufgeklärte Dänen?

                ScilonTech…

                RussKaja, betreibst du hier weiterhin scientologisches Verwirrspiel, ist Schluss mit schreiben auf MEINEM Blog und ich bin ein sehr geduldiger Mensch, wie du sicherlich schon bemerkt hast. Deine TRs kannste du dir hier ebenfalls knicken.

  2. Ich verstehe Sie echt nicht.

    Wo liegt die Tarnung?

    In sämtlichen WISE Unterlagen und Studierhilfen der Nachhilfeorganisationen taucht der Hinweis auf Scientology und LRH. Nennen Sie mir nur einen Fall wo das nicht so ist.
    Ich sehe Ihren Kommentar als wiederum dämlichen Unterstellungsversuch von Ihnen, um damit Leute in deren eigener Entschlußfähigkeit zu verunsichern.
    Typischer Umgang mit der Wahrheit einer nachweislichen Lügnerin

    Warum veröffentlichen Sie eigentlich weiterhin meine Kommentare?
    Und warum kommen Sie so in Rage?
    Veröffentlichen Sie doch einfach nichts mehr von mir, das werden Sie doch noch hoffentlich hinkriegen.Das ist jetzt ne Anweisung, kleine Frau aus dem Sauerland.
    START!
    .
    Und abschließend,

    ob das jetzt ein Blog oder ein Message Board ist, total egal, beides sind Sch…Produkte. Und deshalb ist es doch sowas von Sch…..egal wie Sie das dann bezeichnen wollen. Ich halte Sie für eh total NUMB
    .
    Und von Trs haben Sie auch keine Ahnung, das zeigt sich wieder mal in Ihrem Kommentar. Sinn und Zweck sollten Sie noch mal studieren, Sie haben ja noch viel Zeit Ihren verkorksten Lebenslauf noch gerade zu biegen.

    Alles Gute für Sie

    .

  3. Danke, daß Sie diesen Blog von RussKaja veröffentlicht hat – dieser Mensch zeigt selbst in seinen oben veröffentlichten Antworten, wie Scientology tickt… wie krank muß man sein, um auf so eine Gehirnwäscheorganisation hereinzufallen – dazu nur gute Besserung!?

  4. Hallo,
    auf der suche nach Infos über scientology bin ich auf diesen Interessanten Blog gestossen und werd mich hier mal genauer umschauen🙂 Warum es mich Interessiert liegt daran das ich ein paar „Probleme“ an der Schule meines Sohnens hatte und im Zuge gegen die Rektorin und ihre „Machenschaften“ vorzugehen bin ich darauf gestoßen das ihre gute Freundin die ehrenamtlich an der Schule Arbeitet und durch mogelei im EB sitzt bekennende Sceientologyn ist!
    Die nicht ganz unbegründete Angst einiger Eltern die mit mir gegen die Rektorin vorgehen wollten haben dazu geführt das ich nach möglichkeiten suche der Rektorin etwas nach zu weißen!
    Im moment ist es wohl so das sich die besagte ehrenamtliche Schulmiarbeiterin und bekennende Scientologin auf mich eingeschossen hat da sie wohl befürchten das ich ihnen gefährlich werde.
    Hat jemand Tipps oder änliches wie ich an Infos über Personen bekomme bzw rausbekomme in wie weit die Schule schon betroffen ist?

    LG

    • Hallo Lunatica,
      das sich Scientologen irgendwelche Pöstchen in Schulen suchen ist nicht ungewöhnlich und durchaus beliebt um an „Raw Meat“ scientologisch für einen potentiellen „Kunden“ zu kommen und um die „Lehre“ zu verbreiten. Wenn diese Dame, die im Elternbeirat (bei uns heißt es Schulpflegschaft) aktiv ist würde ich in der Elternschaft publik machen, dass diese Dame Scientologin ist (aber nur wenn ich mir wirklich sicher bin und dafür Beweise habe) und sie entweder von ihrem Posten entheben oder aber dafür sorgen, dass sie nicht wiedergewählt wird.

      Nun zu der Rektorin, wenn diese in Richtung Scientology strebt, ich aber keine Beweise habe, würde ich mich kurz an den Verfassungsschutz wenden, denn immerhin soll dieser verhindern, dass unser Staat unterwandert wird. Dies selber nachzuforschen ist meist nicht möglich, auch die Sektenberatungsstellen oder die Weltanschauungsbeauftragen der evangelischen und katholischen Kirche können meist einem mit Infos zur Seite stehen.

      Eine Idee für die Zukunft, bei manchen Arbeitgebern muss man einen Zusatz zum Arbeitsvertrag unterschreiben, dass man nicht an die Lehren von L. Ron Hubbard glaubt. Wäre vielleicht auch eine Möglichkeit, dies in Zukunft in der Elternpflegschaft oder ähnlich unterschreiben zu lassen.

  5. Hallo Kindsein in Scientology,
    danke für die schnelle Antwort.
    Bei der Dame im EB sind wir ganz sicher da wir sie in einer einschlägig bekannten „Kirche“ gefunden haben als Vizepräsidentin. Mit dem Verfassungsschutz haben wir auch schon ganz kurz telefoniert der uns dann das auch bestätigt hat und und sagte die Dame sein mit denen groß geworden. Er würde sich auch heute im laufe des Tages nochmal mit mehr Infos melden. Was ich dann jetzt noch versuche ist Sektenberatungsstellen oder die Weltanschauungsbeauftragen für den ipp danke ich dir sehr. Allerdings habe ich jetzt immer mehr den Verdacht unsere Rektorin steckt da mit drin, denn nachdem ich nun so einiges gelesen habe erkenne ich einige „Nachhilfestunden“ bei uns an der Schule wieder😦
    Nochmal vielen dank für deine Tipps und den Interessanten Blog hier
    LG Lunatica

    • Es freut mich, dass mein Blog hier helfen konnte.🙂 Dennoch würde mich interessieren, wie es in ihrem „Fall“ weitergeht. Gerne können sie mich entweder hier oder via Mail kindseininscientology@gmx.de auf dem Laufenden halten. Auch kann ich durchaus ein wenig öffentliches Interesse in diesem Fall erwecken, wenn die Beweise stichhaltig sind. Sollte dies erwünscht sein, vielleicht können sie sich dann auch via Mail an mich wenden. Denn Scientology und Schule/Kinder ist ein absolutes No-Go.

  6. Hallo,
    ich wollte einen kurzen Zwischenstand melden🙂
    Im moment telefoniere ich viel mit Ämtern die Zuständig sind für weitere Informationen. Geplant ist ab nächster Woche ans Schulamt zu treten um eine Veränderung zu erwirken und wach zu rüttel.
    Daher wird es bis zu diesem Termin erstmal noch nicht viel neues geben aber ich halte gerne weiter auf dem laufenden.
    An Ihre Email addy schicke ich noch einen Link in der ersichtlich ist welche Position die Dame inne hat und den Namen dazu um sich noch ein Bild zu machen.

    Vielen dank für ihr Angebot der Hilfe wir behalten es im Hinterkopf und werden gegebenenfalls darauf zurück kommen.
    LG Lunatica

Zum Hinterlassen von Kommentaren wird keine Mail Adresse benötigt. Ich versuche die Kommentare möglichst zeitnah freizuschalten. Auch bitte ich andere Menschen respektvoll zu behandeln. Es gilt die Netiquette. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s