Hamburg setzt Beratungstätigkeit fort

Auch nach dem vorzeitigen Ruhestand von Ursula Caberta wird die Aufklärungsarbeit über Scientology in Hamburg weiter fortgesetzt, so berichtete heute „Die Welt“.

«Die Beratung zu Scientology ist 2010 bei uns verankert worden, insofern ist jetzt lediglich diese Parallelität beendet. Wir sind nun gewissermaßen der Zentralanbieter in diesem Bereich», sagte Hamburgs oberster Verfassungsschützer Manfred Murck der Nachrichtenagentur dpa. «Und die Nachfrage in diesem Punkt bleibt hoch, auch wenn die Organisation an Kraft verliert.»

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regiolinecities/hamburg/article113750053/Scientology-verliert-an-Kraft.html

54 Gedanken zu “Hamburg setzt Beratungstätigkeit fort

  1. Zentralanbieter, das hört sich geil an.

    Ich sehe schon die Menschenmassen, wie sie diese Behörde überfluten, überfüllte Straßenbahnen.

    Wenn schon keine Nachfragen auf dem Automobilmarkt sind, so kann Herrn Murck`s Behörde sich scheinbar der hohen Nachfrage bezüglich des Wesens von Scientology nicht erwehren und punkten. Das ist doch schon was. Aber auch das ist Werbung und SCN bleibt im Gespräch.

    Danke schön.

    • Ja, die Scientology Sekte bleibt im Gespräch – zum Glück.

      Aber in einer Weise, die nur abschreckend ist. Seit vielen Jahren schrumpft der Saftladen in Deutschland, ebenso in vielen anderen Ländern. Das dürfte sich auch weiter fortsetzen. Dank guter Aufklärung.

  2. Kümmere dich mehr um die AAC Center, die aus dem Boden sprießen. Was, hast du die übersehen?
    Peinlich.
    AAC= Advanced Ability Center, ein Kind von David Mayo. Der ist dir als Fachmann hoffentlich ein Begriff.
    Ein cooler Typ, absolut. Konnte ihn in den 70ern auf Flag kennenlernen. Senior C/S Worldwide, Aditor von LRH. Keeper of the Tech.
    Allerdings dann declared. Verwendet in den AACentern jetzt pures Scientology Material.
    Die haben keine Kirchen, die verbreiten sich aber in Windeseile. Unbemerkt. Unkontrollierbar.

    Ja, Lysander, Aufklärung tut not, hast ja recht.

    Schlechte Aufklärung von dir. Was soll der Normalbürger mit Meldungen wie “ der Saftladen schrumpft“? Da fehlt es doch an jeglicher Substanz.
    Nicht mehr zu bieten, du Fachmann?

    • Nope liebe(r) Russkaja. David Mayo hatte mal diese Center nach seinem Ausstieg, mittlerweile hat er sich komplett von der scientologischen Lehre distanziert und auch von dem AAC. Auch gibt es diese AAC nicht mehr. Er ist ein wirklich hilfsbereiter, sympathischer und intelligenter Mann.

      Er war Hubbards Auditor, von Scientology gezwungen zu schweigen, leider. Er war einer der ersten, der mir die „Hand“ gereicht hat.

      Lenk mal nicht vom Thema ab.😉

      David Mayos eidesstaatliche Versicherung… Dabei geht es um Folter, die ihm im Auftrag von David Miscavige angetan wurde… auch davon erzählte er mir. http://www.ingo-heinemann.de/mayo-01#Baum

      „Am 29. August 1982 nahmen mich David Miscavige und andere, die für L. Ron Hubbard handelten, fest, hielten mich wie einen Gefangenen und setzten mich für sechs Monate unter geistigen und physischen Druck. In dieser Zeit erklärte mir David Miscavige, Offizier und Direktor des RTC in Anwesenheit von Vicki Aznaran, Präsident des RTC, Mark Yaeger, Kommandierender Offizier des CMO Int der CSI, wenn ich je entkommen würde, würde die Church of Scientology dafür sorgen, daß meine Persönlichkeit und mein Ansehen international zerstört würden. Während dieser Zeit der Gefangenschaft von sechs Monaten wurde ich gezwungen, um einen Baum in der Wüste zu rennen und zwar bei Temperaturen von über 110 Grad Fahrenheit, 12 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche, 3 Monate lang, ich stand unter enormem Streß und Zwang. Mir wurde medizinische und zahnärztliche Hilfe verweigert (nachdem ich der Gefangenschaft entkommen war, verlor ich sechs Zähne und benötigte Tausende von Dollar für den Zahnarzt, um den Rest meiner Zähne zu retten). Mir war nicht erlaubt, Telefonate zu führen oder zu erhalten und alle Briefe, die ich schrieb, wurden durch Sicherheitskräfte von Scientology gelesen. Ich wurde häufig in der Nacht geweckt und vernommen (hauptsächlich durch Jesse Prince). Anfang Februar 1983 sagte mir Rick Aznaran, Sicherheitsdirektor des RTC (Ehemann von Vicki Aznaran, Präsidentin des RTC), daß ich mir eine Flucht aus dem Kopf schlagen soll, denn das würde ich keinesfalls überleben.“

      • Ändert nichts, sind halt die Independents, egal unter welchem Namen.
        Verbreitung bleibt wie gehabt. Auch Mayo ist noch dabei, was will er auch sonst sagen außer daß er nicht dabei ist. Das ist der Trick.
        Vielleicht kann er das persönlich hier bestätigen, bei deinen Connections.
        Ingo Heinemann darfst du nicht erwähnen. Wer jahrzehntelang nichts erreicht hat , hat nicht mehr viel Zeit zu trumpfen.

        • Na, die Macht und der Zusammenhalt der Ex – Scientologen ist stärker als du glaubst oder verstehen kannst.

          Auch die der Indies ist recht groß, wäre dies nichts für dich? Immerhin betreiben sie günstigere und reinere Tech als ihr Squirrels. Wenn man denn an den Schwachsinn glauben möchte.

          Ich darf nicht Ingo Heinemann erwähnen? Na, meinst du, du hast Einfluss auf was ich erwähne oder nicht??? Du bist hier nicht in deiner kleinen Sektenwelt…

          • Natürlich habe ich einen gewissen Einfluß auf das was du hier erwähnst. Ist dir das noch gar nicht aufgefallen??
            Zumindest rechtfertigst du dich immer brav!

            • Scientologen lernen, daß sie die überlegenen Wesen sind mit der überlegenen „Technologie“. Daß sie das Recht und die Pflicht haben, andere „handzuhaben“. Muß sich ja toll anfühlen, so ein Dasein als Supermensch !

              Was sie nicht lernen und meist auch nicht selbst erkennen, ist daß ihre Arroganz bei den Mitmenschen gar nicht gut ankommt. Ob ein Tom Cruise im Ami-TV seinen Überlegenheitskomplex auslebt, oder ein Scientology-Schreiberling versucht, einen Blog „handzuhaben“: sehr oft gewinnnen sie doch nicht die Köpfe und Herzen der „wogs“.

              Könnte das daran liegen, daß Hubbards Lehre dem Thema Arroganz so wenig Raum widmet? Daß er über viele Seiten unerwünschte Verhaltensweisen in seinen „Sec Checks“ auflistet, aber Arroganz ist nicht darunter? Daß er in diversen Veröffentlichungen die Arroganz und übersteigerten Selbstwert seiner Schäfchen noch fördert?

              • Am schlimmsten ist es wenn „wogs“ wie du sich hier mit ihrem „Sachverstand“ sich über Scientology hermachen und dann auch noch meinen, ich wolle irgendwas oder jemand auf diesem Blog handhaben.

                Ich will weder dich noch all die anderen handhaben, kann ich gar nicht. Ich antworte nur auf eure Meinungen.

                Unsachliches Gerede gepaart mit einem Schuß zurückgehaltener Aggressivität deinerseits und all der anderen SCN Gegener auf diesem Blog bringt euch bestimmt keine hohe „Aufklärungsquote“.

                „Sec Checks“ gibt es bei Lidl,Aldi,Audi,SAP, in jedem größeren Industrieunternehmen, in jedem Ministerium. Sogar die Politiker mußten sich einem SecChec der „einfacheren“ Art unterwerfen: Ist man Scientologe oder nicht.
                Hast du Angst vor diesen Dingen?
                Dreck am Stecken?
                Höchstwahrscheinlich. Es sind immer die eigenen Overts die, wie in deinem Fall, dich zum Gegener von SCN machen.
                Und nochwas.
                Meine leitende Tätigkeit in einem der deutschen Top-Konzerne bringt mir täglich soviel an Bestätigung durch meine Mitarbeiter daß ich für deine Worte bezüglich des Nichterkennens meiner von dir angedichteten Arroganz nur müde lächeln kann.

                  • Kannst ja darauf antworten, falls du keine Zurückhaltungen hast, mit ja oder nein, falls du keine Zurückhaltungen haben solltest, oder??????

                • R, wir alle können sehen, daß Du mit den unvorteilhaften sachlichen Aussagen hier über Deinen Club überfordert bist. Etwa mit meiner Auflistung des Church-Mißbräuche. Du kannst gegen solche Fakten nur „Deine Meinung“ dagegen setzen. Denkst Du ernsthaft, daß sich durch diese Ignoranz die Probleme Deiner Organsation so lösen lassen ?

    • Du vermisst die Substanz in der Aussage „der Saftladen schrumpft“?
      Ok, $cientology hat nach eigenen Angaben 12.000 Mitglieder in Deutschland, bis Mitte der 90er hat $cientology selbst noch von 30.00 Mitgliedern gesprochen! (siehe z.B. das Propaganda-Heftchen „Freiheit“ von 1995, Seite 24.) Also selbst nach den eigenen Statistiken hat der Psycho-Verein hier in den letzten 18 Jahren 60% der Mitglieder verloren!

      • Schon besser, nur interessierts den Normalbürger nicht.
        Also los, geh mal zählen. Und vergiß die Indies nicht, damit wir endlich mal eine Zahl haben mit der wir arbeiten können.

        • Zählen ? Gerne ! Pressesprecherin Sabine Weber sprach vor 20 Jahren von 30,000 Scientologen in Deutschland. Und können diese Augen lügen ?

          Der Verfassungsschutz zählte kürzlich 4000 Scientologen. Macht 26,000 abgesprungene, verstorbene und in ein paar Fällen auch ausgewanderte Scietnologen.

          Und laß doch die alte Ablenkungsstrategie weg. Die Indies, freie Zone, unabhängige Scientologen sind ja gerade die, die sich von Deiner Organisation losgesagt haben. Die machen kein Fair Game. Die betreiben keine rücksichtslose Spendensammlung. Die bauen kein Imperium von Luxusimmobilien auf. Die versuchen nicht, die Welt mit Expansionsmärchen und Dead-Agenting-Lügen zu verarschen. Die kaufen keine US-Politiker. Die infiltrieren keine Behörden. Die brechen nicht bei ihren Gegnern ein. Die verwenden keine Wanzen. Die gehen nicht gegen Andersgläubige vor. Die beuten keine Mitarbeiter bei Hungerlöhnen aus. Die reden nicht so lange auf Schwangere ein, bis sie einer Abtreibung zu stimmen. usw. usw.

          Darum hat der Verfassungsschutz auch kein Interesse an den Indies. Anonymous sieht auch keinen Anlaß, gegen die zu protestieren. Und die sind auch nicht das zentrale Thema dieses Blogs, von dem Du ja so zwanghaft ablenken willst.

          • Toll, dann steht ja der Verbreitung von SCN nichts mehr im Wege.

            Hast dir jetzt aber viel Mühe gemacht mit deinen Updates.
            Mich hat der Verfassungsschutz nicht mitgezählt. Wie kommts?
            Also nur 3999.
            Mist, schon wieder falsch recherchiert.

            • LOL! Wenn der Verfassungsschutz vergessen hat, dich mitzuzählen, dann sind’s 4001 $cientologen, und nicht 3999! Mist, schon wieder falsch gerechnet.

            • R, Lenke nur schön ab von der Tatsache, daß Deine Kirche so jämmerlich am schrumpfen ist. Wenn sie so weiter schrumpft, ist irgend wann Schluß.

                • Oh, der OSA gefällt wohl gar nicht, was du hier treibst! (siehe letzten Kommentar zu „Die IAS singt“!) Das gibt nen fetten Eintrag in deine Ethik-Akte!

                  • Just a joke, Jungs und Mädels,

                    Ich danke euch, daß ich ein paar „buttons“ bei Lysander drücken konnte, ist bei ihm ja auch nicht schwer.
                    Der hat ja reagiert wie………….
                    Big business man, Top Führungskraft, Internet-Handy,geschäftlich in die USA, wow….

                    Soll ich nochmal?
                    Hattest du Sex mit anderen Rassen?

                    Ich finde es aber toll daß auch du Leute von Format treffen darfst.
                    Hätte ich jetzt nicht vermutet. Meinst du Wilfried?
                    Oder doch den Personalchef, der dich nicht wollte?

                    Fähigkeit zum Dialog?
                    Du kannst ja noch nicht mal Fragen vollständig beantworten, siehe meinen unbeantworteten Kommentar vom 21.2. um 2.32Uhr. Wie wärs, los komm mal in die Gänge und fasel nicht vor dich hin.

                    Behauptung von Lysander:
                    Der Verfassungsschutz hätte schon frühzeitig gesagt, ihn interessieren die Indies nicht?
                    Wie kommst du da drauf?
                    Wer vom VS war das?
                    Hast du Referenzen dazu, Zeitungsartikel oä?
                    Hast du einen Ansprechpartner?
                    Wahrscheinlich nicht, wieder nur ne Behauptung ohne Aussagekraft, außer du kannst sie belegen. Aber mit Antworten auf gestellte Fragen hast du ja so deine Schwierigkeiten.

                    Wenns dir doch schwer fallen sollte, dann frag doch vielleicht Herr Murck vom Vs in Hamburg, der kann dir bestimmt etwas vielleicht doch anderes erzählen. Sonst ergäbe es ja keinen Sinn, Scientology überwachen zu lassen, diese „unterdrückerische“ Technology, wenn in jedem 50.ten Wohnzimmer Indies an ihren E-Metern sitzen, Kurse und verbilligtes Auditing anbieten.
                    Sie lehren ja das „unverfälschte“ Scientology, das aus den alten Zeiten und Volumes und ursprünglichen Büchern, behaupten sie zumindest.

                    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß Ingo Heinemann als alter Bekämpfer dieser „Jugendsekte“ es durchlassen würde, wenn das, was er damals bekämpft hat, das original LRH Material, von den Indies immer noch angewandt, deiner Meinung nach vollkommen unwichtig wird. Da wäre ein Teil seines Lebenswerkes doch in Gefahr, nicht anerkannt zu werden.

                    Das war Caberta`s nicht einziger Fehler. Sie lud Scientologen ein in der Annahme das wären Gegner der Technology. Weit gefehlt, siehe Bruce Hines und Ruthbun. Das sind Scientologen, deren Charge sich personifiziert hatte. Nicht die Technology war ihr Angriffspunkt.

                    Um es kurz zu machen ihr,“ Xenu sucks“ und „Lysander“seid unglaubwürdig, eure Kommentare auf meine Späßchen zeigen es deutlichst.

                    Ach noch was, Lysander, hast du dich bei Magnum und seinen Fahnenschwingern erkundigt, wie seine Position gegenüber den Indies, der Freien Zone, Ron`s Org usw und all den anderen nicht „registrierten“ Scientologen ist? Gegen die der VS deiner Meinung nach scheinbar nichts einzuwenden hat?
                    Noch besser, frag Wilfried. Der hat jede Menge „Ahnung“, im wahrsten Sinn des Wortes.

                    Vielleicht könntest du, Magnum, dich hier auch mal zu diesem Thema melden. Bin am 20.4. übrigens in Berlin.

                    • Na, Russkaja, war es doch nichts mit den USA ?

                      Deine durchschaute Taktik 1: teile und herrsche. Leute gegeneinander aufhetzen, scientologisch bekannt als „3. Partei“. OSA versucht schon seit wer weiß wie lange, Sektenfachleute und Menschenrechtsaktivisten gegen unabhängige Scientologygläubige aufzuhetzen. Um selbst aus der Schußlinie zu kommen.

                      Deine durchschaute Taktik 2: unerwünschte Fakten ignorieren, erwünschte „Fakten“ erfinden. Mit aller Macht. Beispiel: „Sonst ergäbe es ja keinen Sinn, Scientology überwachen zu lassen“.

                      Die Fakten: in Deutschland wird nicht „Scientology“ vom Verfassungsschutz überwacht. Sondern die Scientologykirche. Weil nämlich nur bei dieser Organisation Verfassungsfeindlichkeit festzustellen ist.

                      Man schaue in einen beliebigen Verfassungsschutzbericht, es gibt ja genug. Und was sieht man ? Es ist immer nur von der Scientologykirche und deren Treiben die Rede.

                      Das wird auch ganz offen so gesagt. Beispiel: „Die Scientology-Organisation (SO) wird seit Juli 1997 vom Niedersächsischen Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet.“ Nachstehend der Link:

                      http://www.pressrelations.de/new/standard/result_main.cfm?pfach=1&n_firmanr_=113126&sektor=pm&detail=1&r=145847&sid=&aktion=jour_pm&quelle=0

                      Oder direkt bei der Behörde. Immer wird nur von der SO geredet (Scn-Organisation) und deren „Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung“. Link:

                      http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_scientology/

                      Wie haben wir es, Russkaja. Kannst Du diese Fakten nun endlich akzeptieren ?

                      Deine durchschaute Taktik 3: Chaoshändler. Schlechte Nachrichten erfinden, um anderen Angst zu machen. Hier: „wenn in jedem 50.ten Wohnzimmer Indies an ihren E-Metern sitzen, Kurse und verbilligtes Auditing anbieten.“ Demnach gäbe es hunderttausende von Indies. Lachhaft! Aber wenn man von der eigenen Organisation ablenken will, ist Dir wohl jedes Mittel recht. Hast ja auch allen Grund dazu.

                • ja klar, … in die USA, wo das Internet noch nicht erfunden ist. Und ein Internet-fähiges Handy kannst Du Dir auch nicht leisten als Top-Fühungskraft eines Top-Unternehmens.

                  Deine Show hier als Big Businessman (übrigens nicht untypisch für OSA-Schreiberlinge, daß sie nebenbei Werbung machen wollen für das „riesige Erfolgspotential“ ihrer Sekte) entlockt mir allenfalls ein mitleidiges Grinsen. Alle Leute, die ich auf vergleichbaren Posten angetroffen habe, hatten Format und definitiv auch die Fähigkeit zum Dialog. Und konnten mit Leichtigkeit darauf verzichten, beleidigende und herab setzende Formulierungen zu verwenden.

                  Bis dahin hast Du noch einen langen Weg vor Dir, Russkaja …

                  • Guten Morgen Herr Lysander, der der alles durchblickt.

                    Mit der Beantwortung meiner Fragen haben Sie immer noch Schwierigkeiten?

                    Ihr gesendetes „Material“ ist leider von 2004. Kein Update vorhanden?

                    Wenn ich den Post aber richtig verstehe wird Scientology als das was es ist ,die „Lehre vom Wissen wie man weiß“ nicht vom Vs überwacht. „Nur“ die SO, die Organisationen, die Kirchen?
                    Erklären Sie bitte den Unterschied, ich kann das nicht ganz nachvollziehen.

                    Außer dem für mich begreiflichen Umstand,daß die Kirchen sich in öffentlichen Gebäuden befinden, für jeden sichtbar, auch für Sie und den Vs und die Anons, die vor diesen Häusern dann demonstrieren dürfen. Oder gibt es da noch einen Unterschied?

                    Ihre, oder besser Frau Brandenburgers Aussage schließt auch ein, daß die Werke von LRH , welche auch von den Indies benutzt werden, nicht gegen die Verfassung verstoßen?
                    Das ist eine äußerst positive Meldung.

                    Weitere Behauptung von Frau Brandenburger: Die Indies treten in einem geschlossenen Forum auf und die unterliegen keiner Überwachung.
                    Verständlich, so viel Personal hätte der Vs nicht.

                    Aber Marty Ruthbun als Indie in einem geschlossenen Forum?
                    Oder Tory Bazazian als Indie im geschlossenen Forum?
                    Frau Brandenburger`s Aussage ist ja so nicht richtig, die beiden sind ja sehr öffentlich, in den USA zumindest.

                    Es ist hiermit durch Ihren Post deutlich geworden, daß es nichts angreifbares gegen Scientology gibt und das ist die positive Nachricht des von Ihen verfassten Kommentares.

                    Lügen Sie aber trotzdem weiter mit Ihren privaten Äußerungen, Herr Lysander, ich kann Sie nicht mehr ernst nehmen.

                    Ja, nichts mit USA, habe mich kurzfristig anders entschieden. Ich werde aber die dadurch gesparten Flugkosten, bei mir Business Class natürlich, der IAS spenden.
                    Dann habe ich vor Herrn Boeck zu besuchen, um ihn kennenzulernen. Bei soviel Unvermögen und Unsachlichkeit Ihrerseits kann ich gar nicht anders als die IAS zu unterstützen.

                    Schreiben Sie aber ruhig weiter auf diesem Blog. Sie werden weiterhin nicht die Wirkung hinterlassen die Sie sich erhoffen.
                    Ab jetzt werde ich aussteigen, was die Antworten auf ihre Post`s betrifft. Ihre „Anhängerschaft“ schrumpft

                    • Neueste Taktik von Russkaja : einen Verlust zum Gewinn umdeklarieren.

                      Ausserdem : Reklame für die angebliche Stärke der Scientologykirche machen. Als ob die angebliche Spende an die IAS etwas ändert. Die IAS, Church Reserven usw umfaßt bereits Milliarden. Dennoch sind die tapferen Menschenrechtler von Anonymous seit 5 Jahren nicht gezähmt. Andere warnen seit Jahrzehnten vor den Mißbräuchen in der SC, ohne gehandhabt worden zu sein. Die Zahl der Enthüllungsberichte und Bücher hangelt sich von einem Hoch zum nächsten. Die Zahl der Mitglieder sinkt von einem Tief zum nächsten. Wirf Dein Geld ruhig der IAS in den Rachen, damit Dein kleiner David sein Luxusleben führen kann. Und so gibst Du es nicht für Kirchen“dienste“ aus, bei denen man ja schon mal umkommen kann.

                      http://www.xenu-directory.net/mirrors/www.whyaretheydead.net/

                      Der grosse Irrtum : „Ihre, oder besser Frau Brandenburgers Aussage schließt auch ein, daß die Werke von LRH , welche auch von den Indies benutzt werden, nicht gegen die Verfassung verstoßen?“ Nein, R ! Hubbard hat genug Verfassungsfeindliches und auch Unmenschliches und Krankhaftes produziert. Aber die Indies sind einsichtsvoll genug, diese Schöpfungen von Hubbard nicht zu verwenden.

                    • (verschoben von “Jenna Miscavige Hill veröffentlichte ein Buch und was dies alles mit Suri Cruise zu tun hat…” durch admin)

                      Guten Tag Frau Scheffler,

                      aufgrund der wiederholten schlechten Recherchen von ihrem “poster” Lysander möchte ich Sie doch auf eines aufmerksam machen.

                      Sein Kommentar:
                      Die Independent Scientologists wären einsichtsvoll genug die ihrer Meinung nach “unmenschlichen und krankhaften” Schöpfungen von LRH nicht zu verwenden.
                      Dieses entbehrt wieder jeglicher Grundlage und ist eine Lüge.

                      Zum Beispiel wirbt Ron`s Org Bern in der Schweiz damit, daß sie die gesamte Brücke und alle Kurse gemäß Standard Tech von LRH liefern!

                      Er möge doch seine wiederholte Lügen und Enturbulationen unterlassen , sie schaden eigentlich mehr Ihrem Blog.

                      Er kann sich von Max Hauri, dem Gründer dieses Independent Zentrums eines besseren belehren lassen zwecks Wahrheitfindung und sich für das nächste Trainingscamp vormerken lassen.

          • Wurdest du jemals zu einer Abtreibung gezwungen?
            Oder kennst du persönlich jemand?
            Hattest du für Hungerlöhne arbeiten müssen?
            Wurden bei dir Wanzen installiert?
            Wurde bei dir eingebrochen?
            Hast du was gegen Luxusimmobilien?
            Welcher US Politiker wurde gekauft?
            Welche Behörde wurde infiltriert?
            Bist du ein Andersgläubiger und wurde gegen dich vorgegangen?
            Wurdest du, oh Gott, gefair-gamed?
            Wurdest du mal in eine rücksichtslose Spendensammlung verwickelt?

            Wahrscheinlich möchtest du nicht antworten, da du nicht wahrheitsgemäß antworten könntest oder du bei solchen Listen Somatiken bekommst.Bleib lieber anonym.

            Interessant sind aber andere Aussagen von dir.

            1.) Der Verfassungsschutz hätte kein Interesse an den Independent Scientologists? Woher weißt du das denn? Scientology inclusive Indies stehen unter Beobachtung. Unterschätze den VS nicht.

            2.) Anonymus sieht keinen Anlaß gegen die Indies, die Verbreiter der „puren“ Scientology Lehre, zu protestieren? Das ist mir neu.
            Sind das dann alles doch Scientology freundliche Demonstranten deren Haß sich nur personifiziert hat? Die gar nichts gegen LRH haben?

            Auf den Plakaten von Anonymus steht aber ganz was anderes und ihre Aktionen zeigen es auch. Die sind gegen SCN, auch gegen dich, du anonymer Indie.
            Eure Adressen stehen allerdings nicht im Telefonbuch unter „Independent Scientologists.“

            Im Gegensatz zu Frau Weber. Die lädt sogar noch ein die Berliner Org zu besichtigen, daß man sich ein Bild machen kann. Diesen Service kannst du nicht bieten.

            Zum Schluß: Das zentrale Thema dieses Blogs ist „Kindsein in Scientology“.
            Hast du das völlig aus den Augen verloren?

            Zu diesem Thema kamen, wie so oft, nicht viele Kinder zu Wort.
            Man bestimmte über sie, thematisierte sie. Wie schon immer wenn man herzzerreißende Geschichten erfand, um die Auflagen zu erhöhen.

            Man begnügte sich mit Suri, die selbst nie zu diesem Thema zu Wort kam, mit Jenna, die jetzt richtig Kohle scheffeln kann mit ihrem Buch.

            Aus diesem Grund haben sich bis jetzt auch nicht viele auf Nicole`s neues Blogthema gemeldet, man kann nichts dazu sagen. Nicht mal Nicole selbst. Auch keine Kinder.

            • R verwendet wieder eine sorgsam einstudierte Handhabungsstrategie. Wenn ich mir die Zeit nehmen würde, könnte ich die genaue Anweisung von Hubbard heraus suchen. Die Taktik diesmal : Entkräften durch konkretes Nachfragen, und Ablenken von der ursprünglichen Thematik. Detailliert beschrieben u.a. im Verbreitungskurs. Bei der Gelegenheit gleich noch Informationen erfragen und sammeln. Wer weiß, wann OSA sie brauchen kann.

              Und meine Meinung zu Luxusimmobilien ist nicht wichtig.

              R, nicht einmal Du streitest hier ab, daß Dein Verein genau das tut, was ich hier benannt habe. Da darfst Du Dich nicht wundern, daß Euer Ruf so spektakulär schlecht ist, von Euren Mitgliederzahlen ganz zu schweigen.

              Wenn Anonymous gegen unabhängige Scientologen agieren wollte, könnten sie leicht mehrere Adressen heraus finden. Zwar nicht im Telefonbuch, aber ganz sicher im Internet Wußtest Du das wirklich nicht ?

              Der Verfassungsschutz hat schon frühzeitig selbst gesagt, daß ihn die Indies nicht interessieren. Weil die eben nicht gegen die Verfassung agieren. Siehe meine obige Abhandlung zum Unterschied zwischen Kirche und denen, die es inzwischen besser wissen.

              Und halte Dich erst mal selbst an Deinen eigenen Rat, etwas blog-gerechtes zu schreiben.

    • Die OSA-Typen und -Handlanger liefern regelmäßig was zum Lachen. So auch hier:

      R: „Verwendet in den AACentern jetzt pures Scientology Material.“ JETZT??? Das war vor 25 Jahren !!!

      Verwendete Taktik von R: Ablenkungsversuch. Die Blog-Leser sollen sich nicht mehr mit der Scientology Organisation befassen.

      Ratschlag an R (sogar ein scientologischer Rat): komm in die Gegenwart !

      „Die haben keine Kirchen, die verbreiten sich aber in Windeseile. Unbemerkt. Unkontrollierbar.“

      Verwendete Taktik von R: Chaoshändler (Panikmache).

      Ratschlag an R: hör doch mal auf, uns für völlig verblödet zu halten.

      • Das pure Material ist geblieben, oder hat es der „Keeper der Tech“ weiterentwickelt oder verändert?
        Frag doch den Typen in Ingleside by the Sea /Tx .Der wirds wissen.
        Oder die Sqirrel Busters.

  3. Russkajas beschwert sich über meinen Kommentar : „die Independent Scientologists wären einsichtsvoll genug die ihrer Meinung nach ‚unmenschlichen und krankhaften‘ Schöpfungen von LRH nicht zu verwenden.

    Dieses entbehrt wieder jeglicher Grundlage und ist eine Lüge.“

    Nein, wer hier lügt, ist Russkaja !

    Diejenigen, die sich außerhalb seiner dubiosen Church für Kurse und Auditing interessieren, machen folgendes nämlich NICHT :

    + einen Geheimdienst betreiben

    + andere Leute bespitzeln

    + andere Gruppen infiltrieren

    + einbrechen, um Dokumente zu manipulieren, oder aus anderen Gründen

    + versuchen, Gegner „völlig zu runinieren“

    + es lobenswert finden, das Lager des Gegners in Flammen augehen zu lassen oder Feinde auf das Straßenpflaster zu klatschen

    + in der Öffentlichkeit über ihre angebliche Expansion lügen

    + versuchen, unerwünschte Blogs zu sabotieren

    + Leute finanziell ausbeuten durch Arbeit von 80, 100 und mehr Stunden in der Woche – für ein paar Dollars

    + Leute körperlich bestrafen (z.B. durch über Bord werfen von einem hohen Schiff, oder durch andere Tätlichkeiten)

    + Leute mit anderer Meinung verklagen, um sie mundtot zu machen

    + erbarmungslos Geld“spenden“ eintreiben

    + eine multi-millionenschwere (manche sagen: milliardenschwere) Kriegskasse anlegen

    + Geld für ein Gebäude sammeln, dauernd versprechen es sei bald fertig, und dann 15 Jahre lang es doch nicht fertig bekommen („Super-Power-Gebäude“)

    + Veröffentlichen von Beichtgeheimnissen als Waffe oder aus Rache

    + Vertuschen von Missetaten der Mitglieder, statt sie der Justiz zu übergeben

    All das, und noch so manches mehr, gehört zum unkirchlichen Treiben von Russkaja’s Scientology-Kirche. Wer aus diesem Saftladen ausgestiegen ist, hat solchen Unsinn nicht mehr nötig !

  4. So, heute möchte ich mich mal wieder mit einem kleinen Kommentar melden:

    Vielleicht sollte man als erstes einmal aufklären, was ein Scientologe ist, bzw. was er für Ziele verfolgt. Folgendes sind die von L. Ron Hubbard aufgeschriebenen Ziele der Scientology:

    Eine Zivilisation ohne Wahnsinn, ohne Verbrecher und ohne Krieg, in der der Fähige erfolgreich sein kann und ehrliche Wesen Rechte haben können und in der der Mensch die Freiheit hat, zu größeren Höhen aufzusteigen – das sind die Ziele der Scientology.

    Ein Scientologe ist folglich daran interessiert diese Ziele zu verwirklichen. Unabhängig davon, ob die Anzahl der Scientologen in Deutschland schwindet oder steigt, kann jeder selbst darüber urteilen, ob solche Ziele erstrebenswert oder zu bekämpfen sind!

    • „Wir haben dich lieber tot als unfähig“ LRH Aus HCOP 7.2.65 (27.8.80), ein Grund warum viele auch junge Scientologen Selbstmord begehen.

      „Sobald die Erde clear ist – eine Nation, ein Staat, eine Stadt oder ein Dorf – stellt die Scientologyorganisation die Regierung. Und sobald das eingetreten ist, ist das einzige Gesetz das gültig ist, das Gesetz von Scientology“ Hubbard, Vortrag „Future Org Trends“ vom 9.1.1962

      „Der vernünftige Mensch übersieht sehr häufig, dass Leute von 2,0 an abwärts sich nicht mit Vernunft befassen und dass man nicht so mit ihnen diskutieren kann, wie man mit jemandem auf 3,0 diskutieren würde. Um mit Personen von 2,0 an abwärts umzugehen, gibt es nur zwei Möglichkeiten und keine von beiden hat etwas damit zu tun, mit ihnen zu diskutieren oder sich Rechtfertigungen für ihre Handlungen anzuhören. Die erste besteht darin, sie durch Desenturbulierung eines Teils ihres Thetas mit Hilfe irgendeines der drei wirksamen Prozesse auf der Tonskala anzuheben. Die andere ist die, sie ruhig und ohne eine Träne zu vergießen loszuwerden. Kreuzottern sind sicherere Bettgenossen im Vergleich zu Menschen in den unteren Bereichen der Tonskala.“ Aus Hubbard: Die Wissenschaft des Überlebens.Vorhersage menschlichen Verhaltens. Deutsche Ausgabe 2007, Kapitel 27, „Methode im Umgang mit Anderen“, Seite 183

      • Können Sie einen Zusammenhang zwischen dem von Ihnen erwähnten Policy Letter und angeblichen Selbstmorden von Scientologen herstellen?
        Die Behauptung von Ihnen sollten sie mit Fakten belegen können, wer, wo , wieviel und wann. Um eine gewisse Glaubhaftigkeit darstellen zu können.
        Ansonsten, wie bei Lysander. Alles gelogen.

    • Was ist denn für euch ein Verbrecher? Doch wohl jemand, der versucht. $cientology zu schaden! Wie z.B. die Anonymous-Aktivisten, die ihr als Kriminelle bezeichnet. Dann erkennt man auch den wahren Sinn dieser Worte: Eine Zivilisation ohne Wahnsinn und Verbrecher = Eine Zivilisation ohne $cientology-Gegner!

      • Für mich ist ein Verbrecher ganz offensichtlich jemand, der sich, anderen und der Umgebung, in der er lebt, mehr schadet als Gutes gibt und hilft.
        Mit seiner Beziehung zu Scientology hat das gar nichts zu tun.
        Wenn Anonymous-Aktivisten Persönlichkeitsrechte verletzen, diskriminieren und illegale Aktivitäten betreiben – ja, dann sind sie in den Augen von Scientologen Kriminelle, ebenso wie vor dem Gesetz der Bundesrepublik!
        Aber ich sehe nicht alle Anonymous-Mitglieder als Kriminelle an – ich weiß nicht, wer Dir diesen Floh ins Ohr gesetzt hat?!

        • Na, laut L.Ron Hubbard sind doch alle $cientology-Gegner Kriminelle!
          „Wir finden KEINE Kritiker der Scientology. die keine kriminelle Vergangenheit haben. Wir beweisen das immer wieder.“ (LRH, Bulletin: Kritiker der Scientology)

        • Ja, Russkaja kann ich, demnächst in einem Blog, werde ich dies gerne tun.
          Sagen Sie mal Herr Boeck, glauben sie wirklich an den gleichen menschenrechtsverletzten Quatsch an dem Russkaja glaubt? Sind sie auch schon so weit indoktriniert und verbittert?

          • Hallo Frau Scheffler,

            Danke, da bin ich aber gespannt auf ihre Enthüllungen welche Personen sich, vor lauter Unfähigkeit das Leben zu meistern, das Leben genommen hat.
            Aber bitte keine Zeitungsberichte. Nachprüfbares MateriaL Wie sagt man, authentisch.
            Ja, und bitte keine 3.Partei Spielchen.Bringt gar nichts.

            • Wenn ich Zeit habe kommt der Blog, mein Leben ist weitaus mehr als mich mit Scientology zu beschäftigen. Im Moment sind eben andere Dinge wichtiger.

              Ich nutze keine 3P und keine Tech, Es war eine ernstgemeinte Frage an Herrn Boeck, ob er wirklich an menschenrechtsverletzende Dinge glaubt und dies auch will, Ich glaube nämlich eher, dass er ein ganz lieber Kerl ist, der leider in Scientology aufgewachsen ist und er eigentlich nur helfen will die Welt ein wenig besser zu machen, so wie die armen VMs. Leider nutzen sie die Lehren eines paranoiden Wahnsinnigen mit Namen L. Ron Hubbard, der u.a. Kinder tagelang in einem Ankerkettenraum gesperrt hat. Vielleicht sollte Herr Boeck zwischen den SecChecks mal überlegen was er eigentlich will. Nämlich nett und freundlich sein, ein lieber Kerl sein und ein Scientologe zu sein schließen sich aus, wie man ja an Russkaja sehen kann.

Zum Hinterlassen von Kommentaren wird keine Mail Adresse benötigt. Ich versuche die Kommentare möglichst zeitnah freizuschalten. Auch bitte ich andere Menschen respektvoll zu behandeln. Es gilt die Netiquette. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s