…über die Arbeitsweise von OSA

Ich verglich neulich die Kindererziehung in der Sekte, „die Weltdiener“ mit der Kindererziehung in der Scientology – Organisation.

Dies führte unter anderem bei dem scientologischen Geheimdienst OSA für ein klein wenig Unmut. Dazu muss ich sagen, dass OSA zur Zeit meinen Blog mit Spam vollschreiben will. Dieses beinhaltet größtenteils beleidigendes oder herabsetzendes zu meiner Person oder zu anderen Kritikern und Ex – Scientologen. Es beinhaltet aber auch Werbung für die Scientology Organisation und dies alles möchte ich nicht auf meinen Blog veröffentlichen. Ich möchte dem Geheimdienst für ihre Lügen keine Plattform bieten und sein.

Zu meinem Artikel über die Weltdiener schrieb ein OSA Mitarbeiter folgendes:

Robin Boeck: „Ich finde es immer wieder interessant, wie leichtgläubig einige Menschen doch sind. Du erzählst ihnen eine haarstreubende (und erfundene) Gruselgeschichte und sie glauben es, ohne mit der Wimper zu zucken, und was noch schlimmer ist, sie werden sie ungeprüft weiter verbreiten!

Da ich selbst in einer Scientology Familie groß geworden bin, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass das hier Beschriebene nicht die Wahrheit ist. Scientologen sehen die Familie als wichtigen Bestandteil des Lebens an, kümmern sich um sie, pflegen und stärken sie und das mit viel Liebe, Wohlwollen und Gedult. DAS ist die Wahrheit über Kindsein in Scientology!“

Herr Robin Boeck arbeitet für OSA in Berlin, er arbeitet dort bei der DSA, dass ist die „OSA-Abteilung“ vor Ort. Deren Aufgabe ist es, Kritiker mundtot zu machen und jegliche Kritik in einem für Scientology gutem Licht stehen zu lassen. Sie geben gezielt Fehlinformationen heraus und betreiben u.a. die Taktik, je öfter man Lügen über jemanden oder einer Situation gehört oder gelesen hat, desto mehr wird diesen Lügen geglaubt. Deswegen verbreiten sie diese fast manisch überall im Netz und suchen immer wieder neue Plattformen um diese zu verbreiten, wie z.B. meinen Blog.

In diesem Propaganda Video hier zum Beispiel, erstellt von der Scientology Organisation, möchte uns die Scientology Organisation weiß machen, dass diese Abteilung von Scientology nur für einfache Pressearbeit und Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Sie entdecken dort auch den jungen und noch sehr motivierten OSA Mitarbeiter Herrn Boeck.

Ganz schön „unschuldig“ kommt der scientologische Geheimdienst auf diesen Video daher, die Realtität sieht anders aus. Hier bei uns in Deutschland sind sie eher gemässigt, auch weil sie von dem Verfassungsschutz beobachet werden. In den USA neigen sie auch schon mal zur Gewaltätigkeit gegen ausgestiegene Scientologen, wie es z.B. dem ehemaligen Scientology Pressesprecher Mike Rinder, passiert ist, der nach seinem Ausstieg eben von OSA körperlich angegriffen wurde. Pressesprecher bedeutet bei Scientology immer Chef von OSA. Jörg Stettler ist zum Beispiel Pressesprecher von Scientology Deutschland, Österreich und der Schweiz und somit der Chef von OSA hier.

Dann gibt es neben Herrn Boeck, der hier offiziell auftritt auch noch einen anderen Scientologen, der für OSA tätig ist, der meinen Blog zuspamt. Dieser ist nicht mehr sachlich, sondern wird auch schon mal „beleidigend“, kratzt aber immer scharf am Gesetz entlang, so dass man ihm nichts anhaben kann.

Zum Beispiel schrieb er zu dem Artikel der Weltdiener folgendes:

Freedom of Speech„Hallo Herr/Frau Anonym,

zur Info : Laut Bayerischem Rundfunk werden die Behörden nichts tun, da sie keinen Anlaß sehen einzugreifen.

Eingreifen sollten sie meiner Meinung nach gegen den Blog von Nicole Scheffler, die in ihrer Berufsbeflissenheit Themen wahllos durcheinander bringt.
Was haben diese gelb gekleideten Tubbies mit Scientology zu tun? Richtig, gar nichts.
Desinformation, das ist das Ziel von Frau Scheffler. Allein schon daß sie sich als ehemalige Scientologin bezeichnet, die hart in ihrer Kindheit darunter gelitten haben will, entbehrt jeglicher Grundlage. Damit meine ich, daß jemand, der vielleicht mal seinen Fuß über die Schwelle einer Mission oder Org gesetzt hat um einen Test zu machen, vielleicht sogar einen kleinen Kurs, nein das ist kein ehemaliger Scientologe. Dieses trifft aber auf Frau Scheffler zu. Sie sollte sich wirklich nicht so sehr bei dieser Thematik aus dem Fenster lehnen.“

Es ist mir im Moment gar nicht so wichtig Dinge zu widerlegen, die Freedom of Speech schreibt, aber wer ein paar Tage vorher dieses hier behauptet, widerspricht sich schon selber.😉

Freedom of Speech: „Was du Nicole hier für ein Spielchen treibst ist mir noch nicht ganz klar, du scheinst aber eher eine enttäuschte Scientologin zu sein als eine HardCore Gegenerin.“

In dem Scientology Video oben ist auch dieser Herr hier zu sehen. Der OSA „Handler“ Ingo, dessen Aufgabe ist es Anonymous Berlin zu handhaben. Hierbei wurde er auch schon mal leicht handgreiflich. Er störte eine von Anonymous Berlin angemeldete Demo. Zur kurzen Erklärung, es gibt  in Berlin die Regelung, dass sich Scientology und Anonymous bei Demos nicht näher als 10 m kommen dürfen. Um die Anons zu „beängstigen“ und wegzudrängen benutzt er, die ihm von Scientology antrainierten Trainingsroutinen (TRs).

Auch bei der letzten Demo von Anonymous Berlin ließ sich OSA Ingo nicht die Möglichkeit entgehen mit Anons zu reden. Zwischen diesen beiden Videos liegen ca. 2 Jahre und man kann deutlich sehen, wie es Anonymous geschafft hat OSA zu zähmen. Vieles was heute möglich ist, zum Beispiel auch meinen Blog zu schreiben, wäre vor Anonymous noch nicht so einfach gegangen.

Letztendlich ist OSA von L. Ron Hubbard geschaffen worden um Angst und Schrecken zu verbreiten und die totale Kontrolle über die Medien, Politik, Kritiker zu erlangen. Letztendlich auch die Kontrolle über die Scientologen. Mittlerweile verliert OSA aber immer mehr ihren Einfluss außerhalb Scientologys, eben weil viele Augen aufpassen, aber innerhalb der Organisation sind sie noch sehr mächtig und können auch schon mal Mitglieder wegschließen, sanktionieren und verschwinden lassen.

Ein Hinweis für alle Scientologen…

Edit: Es lohnt sich auch die Kommentare zu lesen.😉

30 Gedanken zu “…über die Arbeitsweise von OSA

  1. Hey Nicole,

    du scheinst ja ganz schön angefressen zu sein.

    Du hast das Spiel angefangen und ich spiel mit. Daß dein mit ganzer Inbrunst angelegter Blog so verschandelt wird von Leuten die dich, um Gottes willen, auch noch beleidigen, das ist doch die Höhe.

    In Anbetracht der Beleidigungen die du gegen Hubbard, Cruise, Travolta , OSA und Scientology im allgemeinen ausstößt muß du auch den Gegenwind einstecken können. Das sind doch noch alles laue Lüftchen von denen du dich jetzt schon umhauen läßt.
    Und die von dir empfundenen Beleidigungen sind noch die unterste Stufe von Kommunikation, die man mit Leuten wie dir pflegen sollte. Du bist ja total daneben.

  2. Ich glaube, wir sollten die Berliner Scientologen aktiv unterstützen und Guy Fawkes Masken einsammeln gehen, um diese Anon-Feiglinge mal filmen zu können. Bist du dabei, Nicole oder hast du Angst und verkriechst dich in deinen Chatroom. Ich würde dich gern in Berlin treffen. Voller Ernst.
    Sag einen Termin!

    • Hey Freedom of Speech,

      komm uns doch besuchen. Wir treffen uns am 10.11. um 14 Uhr vor dem McDonald’s am Zoologischen Garten. Und weißt du was das Beste ist? Wir sammeln uns ohne Masken und ihr könntet uns und mich in feinster Geheimdienstmanier nach Herzenslust filmen. Natürlich dürft ihr keine Nahaufnahmen machen, aber Weitwinkelaufnahmen sind legal. Also los, komme vorbei, mach deine Drohung wahr – oder waren das nur leere Worte und du bist ein sogenannter Internetheld, der sich im echten Leben nichts traut?

      Anscheinend sind die Berliner Scientologen ja solche Pfeifen, dass sie es nicht hinbekommen uns zu handhaben. Moment mal, die Scientologen schaffen es ja aber auf der ganzen Welt nicht, Anonymous zu handhaben -sind etwa alle Scientologen Pfeifen? Oder ist Scientology bzw. die LRH-Tech nur eine bewusstseinskontrollierende und totalitäre geistige Falle?

      Wie auch immer, jedenfalls bist du, Freedom of Speech, darin gefangen und wenn du dich irgendwann dazu entscheidest auszusteigen oder die Zweifel (die du definitiv wenigstens hin und wieder hast) dich verrückt machen, bist du herzlich dazu eingeladen, dich an uns oder die Kultberatungen oder die Polizei zu wenden. Wir beißen nicht und wollen für euch nur das Beste. Deshalb demonstrieren wir gegen Scientology – damit die Mitglieder dem Psychokult entfliehen und ein normales Leben führen können.

      Schöne Grüße von einem rege aktiven Berliner Anonymousaktivisten
      Magnum

      P.S.: Ich warte auf eine Reaktion. Zeig mir, dass hinter deinem großen Maul etwas ist.

      • Hallo Big Ice,

        falls du deine Augen aufgemacht hast hättest du mich sehen können, auf der Demo im Januar an der Calauer Straße. Ich kenne euren Wanderweg.
        Ich hatte auch eine Maske und einen Kapuzensweaty. Euer Gelaber hat mich aber dann doch sehr genervt. Ist schon übel was ihr da abzieht, so was von Scheiße. Warst du das Fett -Teil?

        • “Hallo Big Ice,

          falls du deine Augen aufgemacht hast hättest du mich sehen können, auf der Demo im Januar an der Calauer Straße. Ich kenne euren Wanderweg.”

          Also dafür, dass du unsere Route kennst, liegst du aber mit der Calauer Straße ganz schön daneben. Die ist nämlich fast 14 Kilometer von unserem Versammlungsort am Zoologischen Garten bzw. fast 13 Kilometer von der Org entfernt – vorausgesetzt natürlich, dass du die Calauer Straße im Märkischen Viertel meinst. Es gibt auch noch andere Calauer Straßen um Berlin, die allerdings alle mindestens 100 Kilometer vom Zoologischen Garten entfernt sind.

          “Ich hatte auch eine Maske und einen Kapuzensweaty. Euer Gelaber hat mich aber dann doch sehr genervt. Ist schon übel was ihr da abzieht, so was von Scheiße. Warst du das Fett -Teil?”

          Oha, meine Knie zittern vor Angst davor, dass ihr Scientologen uns unterwandert. Eine Träne rinnt meine Wange herunter, weil ich mich sicher wähnte, doch nun merke, dass ihr uns ohne Weiteres zerstören könntet und nur zufrieden lasst, weil wir so unbedeutend sind. Im Ernst: Ich glaube dir schlicht und einfach nicht. Du versuchst mich zu verunsichern, doch es misslingt dir. Selbst wenn du bei einer unserer Demos warst, würde ich dich dazu beglückwünschen, da du bei der Gelegenheit gemerkt hättest, dass wir zwar nicht das tun, was du gerne hättest, aber definitiv keine kriminellen und pädophilen Nazis sind, wie es in eurer Scientologyzeitung “Freiheit” so schön steht.

          Hast du es ernsthaft nötig, auf das Körpergewicht einzugehen? Bist du so alternativlos, dass du schon auf diesen Aspekt eingehen musst? Ich dachte, dass der Thetan wichtig ist und nicht die Körpermaschine? Das zeigt nur, dass du keine Argumente hast und deshalb wie ein eingeschnapptes Kind auf Äußerliches Bezug nehmen musst. Entweder du weißt eh schon wer ich bin und kennst meine äußere Erscheinung, wodurch du dir die Frage selbst beantworten kannst oder dem ist nicht so – dann werde ich dir aber nicht den Gefallen tun und meine äußere Erscheinung verraten.

          Tobe dich aus, Freedom of Speech. Ich erwarte deine Antwort in äußerster Anspannung, werde diesen Blog minütlich aktualisieren und Schweißperlen jagen bereits jetzt meine Stirn herunter, wenn ich daran denke, welche Enthüllungen deinerseits mir dieses Mal wieder einen Schauer über den Rücken jagen werden. (In der Hoffnung, dass dir durch die ganzen TRs, Auditings und Drills die Fähigkeit bzw. das Verständnis der Ironie nicht völlig abhanden gekommen ist.)

          • Hallo Fetti,

            du weißt welche Straße ich meine!

            ich würde dir gerne einen Buchkurs spenden, kostet so viel wie 3 Big Meals in deinem Fresstempel. Danach würde es dir zumindest körperlich besser gehen.
            Viel Spaß heute mittag, ich werde mal mit dem Auto vorbeifahren und 3x hupen, das war dann ich. Also schön aufgepasst und Augen auf.

            Eigentlich brauchst du nichts mehr schreiben, ich unterhalte mich lieber mit Nicole, die hat zumindest etwas scientologischen Background.

            Oder mach deinen eigenen Blog, vielleicht “ Big Fatty and the loosers“. da könntest du abseits vonm Thema Scientology deinen Tagesfrust ablassen.

            • Ich lasse diesen und andere Kommentare von dir hier nur erscheinen, um deine überhebliche Homo Novis Denkstruktur zeigen zu können und weil ich weiß, dass Magnum sich sehr gut mit Scientologen (OSA) und deren abartiges Benehmen auskennt.
              …und nebenbei bemerkt unterhalte ich mich lieber mit Magnum, der ein wirklich lieber, netter und hilfsbereiter Scientology – Kritiker ist. Dennoch amüsiert mich immer eine Unterhaltung mit dir Ziegler (leider kenne ich deinen Vornamen bzw. richtigen Namen nicht) und es amüsiert mich auch, wie sehr Magnum dich in rage versetzt.

            • Hallo du Angehöriger der ethischsten Gruppe der Welt namens Freedom of Speech,

              vielleicht bist du jetzt ja wirklich weg und beehrst uns nicht mehr mit deiner Anwesenheit. Möglicherweise wirst du aber auch via E-Mail über meine Antwort in Kenntnis gesetzt und antwortest nochmals. Übrigens hatte ich zu viel damit zu tun, mein echtes Leben in der echten Welt zu führen, in Freiheit. Deshalb antworte ich erst jetzt. (Aber vielleicht habe ich ja auch deiner Nachrichten wegen weinend im Keller gesessen und mich erst jetzt wieder hochgetraut.)

              Ich weiß also angeblich, welche Straße du meinst, ja? Nein, weiß ich nicht! Weil du eine Straße nanntest, die mehr als ein Dutzend Kilometer von dem Radius entfernt ist, den wir bei unseren Demos ablaufen. Nenne mir entweder eine konkrete Straße oder bleibe die Unglaubwürdigkeit in Person.

              „ich würde dir gerne einen Buchkurs spenden, kostet so viel wie 3 Big Meals in deinem Fresstempel. Danach würde es dir zumindest körperlich besser gehen.“
              Abgesehen von deiner äußerst amüsanten Annahme, dass McDonalds mein „Fresstempel“ wäre, ist auch die Aussage, dass es mir nach einem scientologischen Buchkurs „zumindest körperlich besser gehen“ würde, ein deutlicher Indikator dafür, dass du tief in dir verborgen weißt, dass die scientologischen Kurse nichts bringen bzw. Unheil verbreiten. Das kann man schon beinahe als Freud’schen Versprecher bezeichnen. Du hättest ja auch schreiben können: „Danach würde es dir körperlich UND psychisch besser gehen.“ Würdest du aber die von mir im letzten Satz formulierte Annahme vertreten und fest an die Wirksamkeit der Kurse glauben bzw. die Wirksamkeit spüren, müsstest du nicht solch ein bodenloses Niveau an den Tag legen und wie ein heulendes Kleinkind mit Schlamm und Beleidigungen um dich werfen. Aber klar, ich kenne schon jetzt deine Argumentation – ich bin ohnehin ein SP und bin daher der scientologischen „Leere“ nicht würdig und würde keine Gewinne davon haben.

              „Viel Spaß heute mittag, ich werde mal mit dem Auto vorbeifahren und 3x hupen, das war dann ich. Also schön aufgepasst und Augen auf.“
              Woah, echt? Dreimal hupen? Verdammt, bei der Demo, bei der wir übrigens eine gewaltige Kfz-akkustische Rückmeldung bekamen, hat mindestens einer dreimal gehupt! Warst du das? Oh Gott, ich habe solche Angst… *gähn*

              „Eigentlich brauchst du nichts mehr schreiben, ich unterhalte mich lieber mit Nicole, die hat zumindest etwas scientologischen Background.“
              Tut mir leid, mein Lieber, aber Anonymous lässt euch Scientologen nicht so schnell in Ruhe. Im nächsten Februar werden es fünf Jahre sein, die wir gegen euch aktiv sind. Ein halbes Jahrzehnt.

              „Oder mach deinen eigenen Blog, vielleicht ” Big Fatty and the loosers”. da könntest du abseits vonm Thema Scientology deinen Tagesfrust ablassen.“
              Ich zitiere diesen Absatz, damit er im Falle deiner Einsicht über die Kleinkindhaftig- und Lächerlichkeit und des daraufhin durch dich durchgeführten Löschvorgangs erhalten bleibt. Danke für die Demonstration scientologischer Kommunikationskünste!

              Ein Kommentar zu Freedom of Speech von meiner Seite: Große Fresse, nichts dahinter. Jetzt zieht er den Schwanz ein und rennt zurück zum Blog Wilfried Handls, welcher sich wahrscheinlich noch weniger für Freedom of Speech interessiert, wodurch dieser seine amateurhaft Aufregung verschaffen wollenden Kommentare ungestört ablassen kann. Hier hat er zuviel Gegenwind bekommen.

              Auf baldiges Wiedersehen, du ethischste Kommunikationskoryphäe! Wir sehen uns eh bald wieder – ob nun in echt oder digital, hier oder dort, draußen oder in der Org. Ich habe einen interessanten Link für dich, Freedom of Speech, und ich verspreche dir, dass es kein Virus oder Ähnliches ist: bit.ly/UmjzMA

              • Zum letzten Mal, damit ihr euch nicht so allein fühlt:
                War nix mit Freud`schem Versprecher. Nix kapiert hast du.
                Ich setzte voraus, das geistige Verbesserung für dich eh ein Fremdwort ist, aber körperliches Besserfühlen für dich einfacher festzustellen ist. Deine Antworten haben gehen auch in diese Richtung.
                Wo nichts ist kann man auch nichts verbessern.
                Adios

  3. Lieber Herr Freedom of Speech,
    ganz ehrlich. Sie sind wirklich armselig. Nicole veröffetnlicht paar Texte und sie regen sich darüber auf . Aber Nicole soll wohl angefressen sein.
    Warum interessiert es ihnen was Nicole macht? Richtig! Weil SIE angst haben. Scientology geht den bach runter weil die Menschen immer besser aufgeklärt werden. Schon in der Schule werden die Kinder über Sekten aufgeklärt und warum sie gefährlich sind. Das schlimme ist nur das Menschen wie ihnen es nicht einmal merken wie Manipuliert sie von der Sekte werden. Sie werden ja zu „Übermenschen“aber sie schaffen es nicht einmal ihre Gegner los zu werden.
    Sie sollten mal überlegen ob sie über sich selbst bestimmen oder ob es jmd anderes tut! Es macht es spaß diesen Blog zu verfolgen =D man hat durch „Übermenschen“ wie ihnen immer was zu lachen. Aber doch macht es mich traurig wie dämlich einige Menschen sind und es noch nicht einmal merken -.- !

  4. Hallo Herr /Frau Human,

    das finde ich ganz toll daß Sie sich hier melden. A heartful welcome!!

    Nachdem Motto “ Constant alertness to fight back“ versuche ich hier, die Desinformation bzgl.Scientology ein wenig gerade zu rücken.

    Daß das auch in Gegenangriffen münden kann sollte man bei Meinungsverschiedenheiten wie sie hier vorliegen voraussetzen.
    Alles nicht tragisch.

    Man sollte aber doch eine gewisse Ahnung vom Thema haben. Ich nehme an und hoffe auch, daß Sie ein geeigneter Gesprächspartner mit entsprechenden persönlich erlebten Geschehnissen sind, welche geeignet wären, Scientology anzugreifen. Ich würde es begrüßen, wenn Sie darüber hier berichten könnten.

    Was die Aufklärung an Schulen betrifft haben meine Kinder nach 14 Jahre Schule kein einziges Mal eine Aufklärung bzgl. Scientology gehabt.

    Angriffe gegen meine Person sind vollkommen unnötig. Sie sollten die Spielregeln kennen.
    Nicole hat das Spiel “ Blog gegen Scientology“ angefangen, und zu einem Spiel gehört auch ein oder mehrere Gegner, sonst ist es kein Spiel. Sonst wäre doch alles ziemlich langweilig, oder?
    Sie kann das Spiel natürlich auch beenden, oder es als kein Spiel sehen wollen, oder als sonst irgendwas. Sie hat es gestartet und braucht sich nicht zu wundern was dann passiert.

    In diesem Sinne

    • Danke für das schöne wilkommen^^
      Das ist aber schade denn in meiner Schulzeit habe ich mich damit ausseinander gesetzt. Der Mensch lässt sich leider soo leicht beeinflussen. Denn glauben sie mir wenn sie nur ein Gedanken aussprechen das sie etwas an Scientology falsch finden, dann werden haar genau merken warum Scientology als gefährlich eingestuft wird. Denn es hat nichts mehr mit Religionsfreiheit zu tun wenn man nicht wirklich frei entscheiden darf ob man geht oder kommt.
      Es geht mir nicht um den glauben sondern um Menschen die von einer Sekte nicht mehr loskommen weil diese Sekte ihnen das nötige Kapital genommen hat um sich entbinden zu können und man Angst bekommen muss wenn man in das RPF gehen soll. Denn man macht ja sowas „freiwillig“ oder man landet auf der Straße. Und ja, es gibt viele Menschen den es so ergeht.

      Und ja für meine beleidigende Äußerungen will ich micht entschuldigen.

      • Hallo Herr Human,

        ein bißchen Desinformation ist in Ihrem Schreiben schon dabei.

        RPF betrifft nur Staffs, keine publics. Ich war noch nicht dort und kann somit auch nichts darüber sagen. Sie auch nicht.Alles andere sind Nachrichten aus zweiter oder dritter Hand, denen man nicht unbedingt Glauben schenken muß/kann.

        Geld gibt man, wenn man dazu bereit ist.

        Mir hat noch niemand den Geldbeutel geöffnet, außer der Staat und die Kirche, die sich durch Steuerabgaben ganz legal bereichern. Per selbst erlassenen Gesetzen, gegen die Sie selbst nichts tun können. Das nennt man dann auch Solidaritätspakt oder Sozialpakt oder was weiß ich noch alles.
        Aber da lehnt man sich zurück und sagt, dagegen kann man eh nichts machen, wenden wir uns anderen Themen zu.

        Ich denke, wenn ich ihnen sage daß ich seit nahezu 40 Jahren mit Scientology zu tun habe, weder in einem RPF war, mein Geld welches ich gespendet habe nicht als verschwendet bezeichne, mein Tagesgeschäft nicht in einer Mission oder Org ist ,sondern in einem international tätigen Konzern und ich dort Scientology auch anwende ( was natürlich nicht heißt daß ich dort Kurse abhalte ), so kann ich mir vorstellen daß Sie mir nicht mehr zurückschreiben.

        Alles Gute weiterhin

        • Schön wenn es ihnen da gut aber die meisten anderen tun es nicht. Mit diese Art von Menschen bin ich oft konfrotiert.
          Mit dem RPF meine ich. Wieso braucht Scientology ein RPF?
          Und Publics sind ja auch noch unabhängig.
          persönliche Erfahrung habe genug gesammelt, dass können sie mir Glauben.
          Ich zahle auch keine Kirchen Steuer.
          Mir geht es nicht um ihren Glauben sondern um das Wirtschafftsystem das Scientology betreibt. Wenn die Mitglieder nicht so verarscht und ausgebeutet werden wäre mir ihre Organisation egal.
          Sobald Staffs austeigen wollen ist es ihnen fast nicht mehr möglich weg zu kommen.

    • Du wirst von mir keine Anweisung bekommen. Ich bin kein Guru oder sonst etwas, du mußt es wollen, dann kannst du von mir Unterstützung bekommen. Aber auf einen „Führer“ müßtest Du dann verzichten und wieder selber denken und eigene Entscheidungen treffen ohne Tech und ohne Scientology.

      Deine Erwartung auf Anweisung jeglicher Art zeigt von der dir anhaftenden Bewußstseinskontrolle. Melde dich einfach, wenn du soweit bist und den Willen hast Scientology zu verlassen, dann klappt es auch mit dem Bier im Sauerland.😉 Aber vermutlich bist du dafür eh zu Willensschwach.

  5. Bemerkenswert : erst die Texte von Nicole über die unschönen Seiten von Scientology.

    Und dann kommt noch ein waschechter Scientologe persönlich daher und zeigt überdeutlich, wie unsympathisch er ist.

    Nun kann keiner mehr behaupten, auf diesem Blog würde man einseitig informiert🙂

  6. Robin Boeck (einfach mal google-n) ist bekannt dafür einen „Führerglauben“ entwickelt zu haben, so muss er sich ständige für seinen vorbestraften,ekeligen, LSD fressenden Sektengründer L.R.H., die Nachgeburt „Pisskackowix“(sorry bad english),oder Leinwandhelden ala T.Cruise(dem die Frauen weglaufen) ins Zeug legen.
    Aus dieser ,SEINER Grundeinstellung heraus kann sich ein R.B. auch nicht vorstellen, das der überwiegende Teil unserer Gesellschaft völlig „Führerlos“gegen den „Missstand Scientology“ vorgeht, für Robin müssen da doch „Führer“ sein,oder wenigsten die Medien schuld haben.
    Den haufen Scheisse vor seiner Tür sieht er nicht. Naja,normal wenn man darin aufgewachsen ist……..
    Er/es merkt, zu unserer allgem. Belustigung,nicht wie lächerlich er/es inzwischen ist.
    Auch ist ihm nicht bekannt das die Firma hier in D fertig hat.
    Robin reitet eben gern tote Pferde.
    Ge(c)klärt ist ,das es KEINEN Dialog mit der Sekte geben wird.Für einen Dialog ist mindestens eine gemeinsame WAHRHEIT nötig , Scientology besitzt NICHT EINE WAHRHEIT!
    Für Neofaschisten?- durchaus normal.
    Wir wissen wie das HANDZUHABEN/Abzuwickeln ist.
    Robin auf deinen SC Seiten steht der bekannte verbale Dünnschiss, da gibt es keine INFORMATIONEN ,nur Propaganda.
    Wo steht zB das 5 von 6 Personen euch verlassen?
    Was denk Robin wohl? Was wir von einen „Menschenrechtsbericht“ halten welcher von einem Land verfasst wurde das Menschen mit Drohen ,ohne Gerichtverfahren, tötet, was ausserhalb seiner eigenen Verfassung operiert? (ein Witz!)

    • Warum wohl ist Scientology in allen Ländern derart übel beleumundet?
      Das hat handfeste Gründe! Fangen wir mit dem überaus unsympathischen „Religions“gründer Hubbard an:

      „Die Beweise zeigen einen Menschen, der in Bezug auf seine Geschichte, seine Bildung und seine Leistungen ein geradezu krankhafter Lügner war. Die vorliegenden Schriften und Dokumente spiegeln seinen Egoismus, seine Gier, Habsucht, Machtgier, seine Rachsucht und Aggressivität gegenüber Personen, die er für unloyal oder feindselig hält.“ Beckenridge, Richter am Obersten Gericht Kaliforniens, über L. Ron Hubbard in einem Urteil aus dem Jahre 1984.

      Und genau diese Charaktereigenschaften hat Hubbard auf Scientology übertragen, jeder Scientologe hält sie gehirngewaschen für edel, wendet sie gegen vermeintliche Gegner an. Schauen wir uns die angeblichen wissenschaftlichen Erfolge von Hubbard an, müsste der älter als 300 Jahre sein oder Einstein weit in den Schatten stellen. Dem ist aber absolut nicht so, das was auf den offiziellen Seiten von Scientology steht, ist schlicht zum allergrößten Teil erlogen und erfunden. Die einzige zuverlässige Quelle ist für mich Stupidedia:
      http://www.stupidedia.org/stupi/Lafayette_Ron_Hubbard
      Der Absatz mit dem Hansdampf in allen Galaxien ist von mir!🙂

      Hubbard versagte auf vielen Feldern, selbst angebliche Kriegsverletzungen sind ersponnen, er war nie in Kampfhandlungen verstrickt. Bis zu seinem 19. Lebensjahr soll er eine halbe Million Kilometer zurückgelegt haben, alle im Namen der Forschung. Das ist so grotesk, zeigt aber einmal mehr, dass Gehirngewaschenen alles zugemutet werden kann, sie diese Erfolgsmeldungen regelrecht aufsaugen. Normale Menschen wenden sich kopfschüttelnd ab. Aber der Vorgang der Indoktrination ist schleichend. Ein halbwegs geschickter Psychologe war Hubbard schon, er wusste, wie man manipuliert, Menschen ausbeutet und Leben zerstört.

      Herzlich lachen musste ich über diese Website, die unseren Hansdampf auch auf dem Gebiet der Musik zu einem Titanen macht:

      http://german.ronthemusicmaker.org/

Zum Hinterlassen von Kommentaren wird keine Mail Adresse benötigt. Ich versuche die Kommentare möglichst zeitnah freizuschalten. Auch bitte ich andere Menschen respektvoll zu behandeln. Es gilt die Netiquette. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s