Gedenkfeier für Alexander Jentzsch

Irgendwie hat mich der plötzliche Tod von Alexander Jentzsch in den letzten Tagen sehr beschäftigt und mich begleitet. Ich habe mir die Frage gestellt, ob er ohne Scientology noch leben würde. Ich denke, dies wäre so, denn zumindest hätte er die richtige medizinische Hilfe bekommen.

Die Mutter von Alexander Jentzsch, Karen de la Carriere, hat gestern für ihren verstorbenen Sohn, eine Gedenkfeier abgehalten. Alexander ist der Sohn vom Scientology Präsidenten Heber Jentzsch. Er ist in Scientology aufgewachsen.  Karen de la Carriere wurde der Zutritt zur offizielen Gedenkfeier, die von der Scientology Organisation ausgerichtet wurde verwehrt, weil sie sich öffentlich gegen die Scientology Organisation und deren Verbrechen geäußert hat. Sie wurde vor 2 Jahren von der Scientology Organisation zu einer „Unterdrückerischen Person“ (Suppressive Person) SP erklärt. Einer SP werden alle Menschenrechte entzogen.

Auch durfte sie nicht von ihrem toten Sohn Abschied nehmen oder seine Asche beerdigen. Von seinem Tod erfuhr sie über Facebook. Meine Gedanken sind bei dieser starken Frau… und eigentlich müsste sich jeder Scientologe dafür schämen, was dieser Mutter angetan wurde.

Video erstellt von Mark Bunker, Xenu Tv.

https://kindseininscientology.wordpress.com/2012/07/10/warum-muste-alexander-jentzsch-sterben/

Zum Hinterlassen von Kommentaren wird keine Mail Adresse benötigt. Ich versuche die Kommentare möglichst zeitnah freizuschalten. Auch bitte ich andere Menschen respektvoll zu behandeln. Es gilt die Netiquette. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s